Förderprojekte
Förderprojekte

Aktuelles

16.09.2013

Start in die Selbstständigkeit

Fünf junge behinderte Menschen haben eine WG gegründet. Zwei Jahre lang hatten sie nach einer ...

Mehr Informationen
26.09.2012

Musikunterricht

Seit Anfang September kommt eine Musiklehrerin der Musikschule Remscheid in die WG Eschenstraße und ...

Mehr Informationen
16.09.2012

Tag der Vereine

Am 2.September 2012 hat unser Verein am „Tag der Vereine“ in der Innenstadt von Remscheid ...

Mehr Informationen

Förderprojekte

WG Johannes-Flinntrop-Str. in Mettmann

Der Verein unterstützt die Wohngemeinschaft Johannes-Flinntrop-Straße in Mettmann, eine ambulant betreute Wohngemeinschaft von 5 jungen Menschen mit Behinderung im Alter von 25 und 26 Jahren.

Individuellen Freizeitgestaltung

Der Verein fördert junge alleinlebende Menschen mit Behinderung durch die Unterstützung bei ihrer individuellen Freizeitgestaltung.

WG Eschenstr. in Remscheid

Der Verein unterstützt zur Zeit die Wohngemeinschaft Eschenstraße in Remscheid , eine ambulant betreute Wohngruppe von 7 Menschen mit Behinderung im Alter zwischen 20 und 26 Jahren.

Die Entstehungsgeschichte der Wohngemeinschaft Eschenstraße

2005 hatten sich in einer Freizeitgruppe junge Menschen mit Behinderung kennengelernt, die zusammen eine Wohngemeinschaft bilden wollten, darunter ein Pärchen, das sich ein gemeinsames Leben wünschte.

Über diese Freizeitgruppe fanden die jungen behinderten Menschen und ihre Eltern Unterstützung und Hilfe, damit der Wunsch, betreut jedoch so selbstbestimmt wie möglich leben zu können, in Erfüllung gehen konnte.

2010 im Januar bot eine Wohnungsbaugesellschaft Räumlichkeiten an, die sie für die jungen behinderten Menschen behindertengerecht und barrierefrei umbauten.

Gemeinsam mit den behinderten Menschen und ihren Eltern wurden alle wichtigen Details herausgearbeitet, die für das Wohnen einer behinderten Wohngruppe wichtig sind.

Die Vorschläge der zukünftigen Bewohner/innen wurden sehr ernst genommen und umgesetzt.

Bis November 2010 entstanden 5 Appartements ein großer Gemeinschaftsraum, mit der Aufteilung für die Gemeinschaftsküche, Esszimmer und Wohnzimmer, ein Betreuerzimmer, sowie eine kleine 2-Zimmer Wohnung für das Pärchen.

Am 1.November 2010 konnten die Gruppe der jungen behinderten Menschen ihr neues Zuhause beziehen.